WICKLUNGEN

Philosophie

„Der weich geglühte Eisendraht ist mein schwarzer Strich, der ähnlich wie bei einer Kreuzschraffur die Plastizität von „Etwas“ andeutet.“

„Wicklungen entstehen ohne zusätzliche Fügetechniken allein durch den sich selbst sichernden, endlos übereinander gewickelten Eisendraht.“

„Mich fasziniert das Wechselspiel zwischen leerem Raum und Material, die Irritation, die für das betrachtende Auge entsteht.“

„Vernetzung schafft Textur, Dichte und Be-Greifbarkeit.“

„Die durch das Feuer vom begreifbaren Volumen gelösten Kokons zeigen die schattenhafte Illusion von nicht mehr vorhandenen Raumkörpern als dreidimensionale Schraffur.“

„Das temporäre Dasein der fragilen Körper versinnbildlicht das Prinzip allen Lebens und konterkariert den Glauben an „Etwas“, das für alle Zeiten Bestand haben kann.“

Linear

Flächen und geometrische Volumina entstehen durch die lineare Kreuzung und Überlagerung von gespannten Drähten. Über Kanten entsteht Struktur und Sicherung.

Linomorph

Knotenpunkte bilden Anker für räumliche Netzwerke mit amorphen Strukturen, die durch die Umschlingungen des Drahts entstehen.

Schmuck

Am Körper tragbare Wicklungen im Miniaturformat gibt es als Ringe, Anhänger und Armreifen. Alle Teile sind Unikate.

News

Für 2019 sind keine öffentlichen Ausstellungen oder Performances geplant.

Aktuell arbeite ich an alternativen Wickeltechniken. Die Versuche sind vielversprechend und die neuen Objekte haben einen ganz eigenen Charakter.

Eine grossformatige WICKLUNG, bestehend aus 88 Einzelelementen ist im Entstehen.

Dokumentation Max Ottenwälder

Kontakt

Max Ottenwälder
Michaelstrasse 1
82418 Murnau

max@wicklungen.net

0179 6952919

07171 927230

4 + 11 =

* = Pflichtfeld